Auswahlkriterien

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4

Förderverfahren

Auswahlkriterien

Auf der Grundlage von Projektskizzen werden die interessantesten Projekte (sowohl bei den Wettbewerben als auch bei Einzelprojekten) durch eine unabhängige Jury bzw. durch Expertengutachten zur Förderung empfohlen. Kriterien der Projektauswahl sind:

Idee

  • Innovationsgehalt und Originalität des Lösungsansatzes
  • Wissenschaftliche Qualität
  • Ganzheitlichkeit des Innovationsansatzes

Umsetzbarkeit

  • Klarheit des FuE-Ansatzes/Qualität des Arbeitsplans
  • Identifizierung konkreter Prozess- und Wertschöpfungsketten
  • Markt- und Anwendungspotenzial
  • Berücksichtigung von (internationalen) technologischen und erforderlichen Sicherheitsstandards sowie rechtlichen Rahmenbedingungen
  • Angemessenes Verhältnis von Aufwand und Risiken zum Nutzen

Konsortium

  • Vollständigkeit des Konsortiums
  • Potenzial und Kompetenz der Forschungs-, Umsetzungs- und Anwendungspartner
  • Sicherheit bei der Finanzierung des Eigenanteils (Bonität)
  • Existierende Vorarbeiten

Markt- und Anwendungspotenzial

  • Qualität des Verwertungskonzepts
  • Bedeutung von Marktsegment und Zielgruppe, insbesondere Anwendbarkeit durch mittelständische Unternehmen bezüglich Preis, Komplexität und Nutzbarkeit der entwickelten Systeme und Techniken
  • Breitenwirkung (Best-Practice oder Multiplikatoreneffekte auch durch beispielhafte Geschäftsmodelle)

Kontakt

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
DLR Projektträger
Konvergente IKT/Elektromobilität im Auftrag des BMWi
Linder Höhe
51147 Köln
Tel.: +49 2203 601-3672
Fax: +49 2203 601-3017