Smarter Privacy – Softwaregestützte Rechtskonformität im Smart Grid/ Elektromobilität

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4

Smarter Privacy – Softwaregestützte Rechtskonformität im Smart Grid/ Elektromobilität

Logo Smarter privacy
Das Ziel des Verbundvorhabens „Smarter Privacy“ ist die Entwicklung einer IKT-basierten Plattform zur Unterstützung rechtskonformer Informationsverarbeitung im Smart Grid unter Verwendung eines Systems zur technischen Rechtsfolgenermittlung bei Verteilnetzbetreibern. Bei der Erstellung von Smart Grid- und Elektromobilitätsdienstleistungen soll diese generische Modellierungsplattform Juristen bei der formalen Beschreibung von Gesetzen und Vorschriften im Bereich Datenschutz und Energiewirtschaftsrecht unterstützen. Hierzu werden Methoden und Technologien aus dem Forschungsprogramm „THESEUS“ für die Abbildung rechtsnormäquivalenter formaler Regeln und Rechtsbegriffsontologien eingesetzt. Die Verwertung soll für die Entwicklung rechtskonformer Informationsdienstleistungen nach dem Konzept "Privacy by Design" in den Bereichen Erneuerbare Energien, Elektromobilität und Internet der Dienste / Cloud Computing erfolgen.

 

Projektkonsortium:

  • SAP AG (Konsortialführer)
  • Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung (IGD)
  • IDS GmbH
  • Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
  • Stadtwerke Ettlingen
  • Volz Innovation GmbH  

Projektlaufzeit:        2012 - 2015

Gesamtvolumen:      ca. 4,7 Mio. Euro

Fördervolumen:       ca. 2,5 Mio. Euro


Ansprechpartner

Dr. Thomas Hagemann
Tel.: +49 (0)2203 601-4076
Fax.: +49 (0)2203 601-3017
thomas.hagemann@dlr.de